Mikrotiefbohren mit Laserpilotbohrungen - Laserbohrungen als Anbohrführung für das Tiefbohren bei anspruchsvollen Anbohrsituationen

Biermann, D.1, a; Michel, S.1, b

1)
Institut für Spanende Fertigung, Technische Universität Dortmund, Baroper Str. 303, 44227 Dortmund

a) biermann@isf.de; b) michel@isf.de

Kurzfassung

DE

Tiefbohrungen erfordern bei anspruchsvollen Anbohrsituationen speziell angepasste Bohrbuchsen oder eine mehrstufige Prozesskette aus Planfräsen, Pilotbohren und Tiefbohren. Mit einem hybriden Maschinenkonzept, bestehend aus einem Laser und einer konventionellen Tiefbohreinheit, lässt sich die Prozesskette deutlich verkürzen. Im Rahmen dieses Artikels wird der Laserpilotbohrprozess für den Edelstahl 1.4404 untersucht und die Verfahrenskombination bei mehreren Anbohrsituationen umgesetzt.

EN

Deep hole drilling requires special drill bushes or a multi-stage process chain of face milling, pilot hole drilling and deep hole drilling for demanding surface geometries. With a hybrid machine concept, consisting of a laser and a conventional deep hole drilling unit, the process chain can be significantly shortened. Within the scope of this article, the laser pilot hole drilling process for AISI 316L is investigated and the process combination for several surface geometries is implemented.

Schlüsselwörter

Bohren, Produktionstechnik, Laserbearbeitung

Veröffentlichung

wt Werkstattstechnik online, Jahrgang 108, (2018) H. 1/2, S. 74-78